Schlagwort-Archive: faul

Nur keine Müdigkeit vortäuschen!

creative-725811_640Nun beginnen die kalten Monate, in denen man am liebsten spät aufstehen und früh ins Bett möchte. Die gefühlt immer loudspeaker-148969_1280währende Dunkelheit regt manchen auf und viele dazu an, es sich daheim „muckelig“ zu machen. Kreativ sein kann man aber auch bei künstlichem Licht und theoretisch, so lange man munter ist. Die Zeit dafür sollte man sich nehmen, denn Kreativität bedeutet Arbeit und Arbeit macht was? Nein nicht Spaß, obwohl das in dem Fall auch stimmt … nein, Arbeit macht schneller müde als keine Arbeit. Sagt eine Studie. Vielleicht hilft ja die laute Lieblingsmusik, zusammen mit Coffein? Das Thema Müdigkeit wäre doch mal ein catsaxKurzgeschichtenthema, oder? Gedichte dazu gibt es bereits von mir. (Langschläferleiden, Albträume, schlaflos u.v.m.) Demnächst ja auch im Handel. Wow, was für eine Überleitung. Na, und die KG, die liefere ich vielleicht noch nach – wie wärs als neue Sonntagsgeschichte? Gerne auch mit jenen Stichworten, die ich hier als Kommentar unter dieses Posting erhalte. ZERDENKER hat diese Idee vor mir gehabt, und ich finde sie so anregend, dass ich es auch mal probieren möchte.

Nebenwirkung des Sommers

Manchmal fällt das Aufstehen trotz des tollen Wetters werktags schwer. Am Wochenende hingegen nicht. Komisch… So kommt´s dass, man in der Woche schon mal verschläft und am Wochenende ausgerechnet zu der Uhrzeit wach wird, die für das Aufstehen der Woche im Wecker als Weckzeit eingespeichert ist – und das ohne Wecker. Diese Nebenwirkung des tagelang anhaltenden und anstrengenden Sommerwetters (hier im Norden mit fast ohne Niederschlägen) verlängert einem nur scheinbar das Wochenende. Vielleicht hilft ja einmal mehr eine Zeitumstellung?
lokfuehrer

Bildgedicht (19) – und wie es entstand

Der Song von Chris de Burgh „the head and the heart“ ist ja bekannt. Von der Zeile mit dem klassischen Dilemma inspiriert, entstand in einer Minute der langen Weile ein Bildgedicht völlig anderen Inhaltes. Rückblickend muss man sagen, dass die Minute dann gar nicht so langweilig war…

collage

Lied von der Freizeit
Freizeit kann man nur einmal verbringen.
Nach Möglichkeit mit den richtigen Dingen.
Möcht`Schreiben und Lesen und gleichzeitig Schlafen
Oder Freunde treffen, die mich lange nicht trafen.
Was tun? denk´ich während ich mir ratlos die… Ohren kraul
Es ist das klassische Dilemma zwischen kreativ sein und faul

Ich grüble und denke, was könnt ich machen:
Essen, auf dem Kopf stehen und dabei lachen
Es ruft der Computer, der Fernseher wartet
Ich renn hin und her, hoff dass irgendwas startet
Spring zwischen den Dingen umher wie ein junger Gaul –
Es ist das klassische Dilemma zwischen kreativ sein und faul

So habe ich mir nun die Zeit hier vertrieben:
Hab während des Denkens dieses Lied hier geschrieben
Und gab meiner Unentschlossenheit voll eins aufs Maul:
Soweit zum klassischen Dilemma zwischen kreativ sein und faul…

©2016