Rücktrittsgedanken

 

Ich zieh den Stecker.

PC aus, Stift fallen lassen, und Schluss mit Lustig: Uuund zisch! und klack! und Weg!

Niemand setzt einen ehrgeizigen Autoren so unter Druck wie auf ihn einstürmende Ideen. Okay, außer vielleicht ein Vorschuss auf das nächste Buch, aber in dieser Liga werde ich sicher nie spielen. Das ist an sich okay. So bleibt wenigstens die Liebe zu meinem Hobby bestehen. Dennoch trete ich nun mal kürzer, schreibe in aller Ruhe den ANRUFER und den DDR-Krimi fertig und widme mich dann anderen Dingen. Wieso habe ich mich selbst immer unter Druck gesetzt, als einziger? Das wird nun anders.
Der Buchhandel kommt ohne mich klar, das habe ich dieser Tage erfahren. Sei es drum! Und da sich das Interesse an meinen Aufzeichnungen auch sonst in Grenzen hält, zieh ich dann mal den Stecker für eine Weile. Möglich, dass ich hin und wieder blogge. Für den Moment bin ich zumindest mit der ganzen Verlagssucherei und dem Werben um die eigenen Bücher durch. Habe fast nur ans Schreiben gedacht, auch wenn ich nur mäßig vorankam.

Sollte ich zum Lesen kommen, setze ich die Buchempfehlungsrubrik auf wortsunkundig fort, bzw. fange sie an. Ab jetzt geht es entspannter zu. Sonst fange ich eines Tage noch an, Tinte zu pinkeln und TippEx zu saufen. Bildlich gesprochen.

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.