Detailreiches Erzählen um jeden Preis?

chefsesselKurzgeschichten verlangen einem Autor  eine Beschränkung auf das für die Handlung Wesentliche ab. Mit „ES BEGANN MIT EINEM ANRUF“ stand auch eine Kurzgeschichte auf dem Plan,  die sich nun aber langsam zu einer längeren Erzählung entwickelt, eben weil es mir immer wieder wichtig erscheint, bestimmte Ereignisse nicht ganz so temporeich und oberflächlich zu erzählen. Schlimmstenfalls wird es also ein ganzes Buch und keine Kurzgeschichte. Meine Sorge allerdings ist, dass die Spannung darunter leidet. Denn anders als die Ausgangsversion wird der Leser hier die Protagonisten über eine längere Weg- und Zeitstrecke begleiten und sie besser kennenlernen. Und genau das ist eben für eine Kurzgeschichte untypisch.

Ich würde daher gern mal die bisher zu Papier gebrachten knapp 10 000 Wörter irgendwem zum Lesen und Kritisieren Überfliegen und Herummäkeln geben. Ein Lektorat ist  noch nicht erwünscht, also eventuelle Schreibfehler werden gesondert wegrationalisiert. Es geht nur um den Interessantheitsgrad und das Erzähltempo – um nichts weiter.  Die Zusendung per Mail als *rtf, *pdf oder *docx Datei wäre eine Möglichkeit, die ich anbiete – eine weitere naheliegende natürlich die vorübergehende Freischaltung des ebooks.

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s