Alte Geschichten langweilen irgendwann, wenn es die eigenen sind

SD530410aIn einer meiner nächsten Geschichten geht es um unerwiderte Liebe, unsoziale Arbeitsbedingungen, Vereinsarbeit, eine Lebenslüge, echte Freundschaft, Telefonterror und Geldgier. In einer weiteren dreht sich alles um neurotische und etwas konfuse Vampire mit und ohne Alkoholproblemen.  Mehr oder weniger aus der eigenen Vergangenheit, der DDR der mittleren siebziger Jahre,  erzählt eine weitere Geschichte, die ursprünglich ein Krimi werden sollte, letztendlich aber eher tragikomische und dramatische Elemente beinhaltet. Wer weiß schon, wohin der Weg beim Schreiben führt?

Künftig werde ich meine Ideen und Projekte nicht mehr als einmal überarbeiten. Vor allem muss die Zeit von der „Geburt“ einer Idee/eines Plots bis zum Ende des (Auf-)Schreibens bei  mir als Autor sehr viel kürzer werden. Alte Projekte langweilen (mich) sonst, wenn man sie creative-725811_640wieder und wieder bearbeitet –  mindestens 3 von ihnen stehen mir dennoch noch bevor und dabei bleibt es auch.  Noch kann ich Ende des Jahres mit ihnen fertig sein … ( „ANRUFER“, „BLUTBANKRÄUBER“, „LEUCHTTURMKRIMI“) Soweit zu meiner ehrgeizigen Timeline… und in den Schreibpausen arbeite ich in meinem Brotjob, damit der Kühlschrank weiterhin kalt und die Heizung ( im Winter) warm bleibt. 

cropped-dscf7349b.jpg

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s