Je heißer das Wetter, desto lauter die Autoradios

Im Sommer verschwinden die Seitenscheiben der Autos in der Versenkung, die Radios geben ihr Letztes, und mancher GTi bewegt sich dank der übermäßig wummernden Bässe aus dem Subwoofer unter dem Fahersitz in kurzen Sprüngen vorwärts, wie man im Armeejargon zu sagen pflegt. Oder lass´ es eine Endstufe im Kofferraum sein – egal. An der roten Ampel jedenfalls vermögen die Bremsen das Auto kaum im Zaum zu halten. Ruckartig strebt es immer wieder nach vorn, und auch in der nächsten Ortschaft weiß man längst, dass der Fahrer gerade einen HipHop-Track hört.

urlaub1

Dennoch ist der Motorradfahrer, der gerade vorgedrängelt hat, ruckzuck verschwunden als die Ampel endlich grünes Licht gibt. Auch der GTi-Held hat das Nachsehen, braust aber trotzdem recht cool von dannen. Nun heißt GTi ja bösen Zungen zufolge „gehirnmäßig totes individuum“ – so weit würde ich nicht gehen. Immerhin vermag diese Spezies sich so zügig über die Straßen zu bewegen, dass selbst manche Radarfalle überlegt, wen oder was sie da eben geblitzt hat. Dass muss einem ein Gehirntoter erstmal nach- bzw. vormachen, oder?

 

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.