Das Urlaubsende naht… Ein Rückblick

Nun ist es passiert: Wieder mal sind zwei Drittel des Jahresurlaubs den ausgetrockneten Bach runter… Und wieder mal hat man nur die Hälfte erreicht von dem, was man schaffen wollte – aber für Erholung hat´s auch gereicht… und darauf kommt es an. Schließlich war es ebenso notwendig, das Auto mal stehen zu lassen und einiges auf dem heimischen Schreibtisch abzuarbeiten. Und wenig Autofahren kann für einen Kraftfahrer schon mal richtig Urlaub bedeuten… Wetter war zum Glück nicht nur strandgemäß – auch etwas durchwachsen, Schriftstellerwetter eben 🙂 Auch das hab ich ein wenig genossen. Nun heißt es mit Schwung durch den Rest des Jahres zu kommen.
Wmde3 abends Sonne

2 Kommentare zu „Das Urlaubsende naht… Ein Rückblick“

  1. Anfangs fühlte es sich so an 🙂 aber nach drei Tagen Arbeit hat sich die aufgetankte Kraft weit nach innen verzogen, aber es gibt sie noch 🙂 und der Schwung – mit dem werde ich haushalten.

    Gefällt mir

  2. Hallo Dirk, ich wünsche dir sehr, dass du genug Schwung aufnehmen konntest, damit dieser für den Rest des Jahes reicht. LG Uta 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s