Spendet Sand für die Sahara – Schafft den Sandmann ab…

…sagt mein Lyrisches Ich, das dazu nochmal eben für ein paar Zeilen in die Kinderschuhe geschlüpft ist, um sich daran zu erinnern, dass es nicht immer so früh ins Bett wollte. (Schon gar nicht im Sommer…) Daher fordert es: Sandmann weg! Es sei denn er kommt später, weil er im Stau steht…

Zwischen Finsternis und Dunkelheit
Beginnt in der Regel die Schlafenszeit –
Das muss man nicht extra erwähnen.
Man erkennt es am einsetzenden Gähnen.

Wenn der Sandmann den Traumsand herbeifährt
Und Papa ihn unterm Fernseher aufkehrt
Dann flucht er dazu ganz rüde.
Aber ich bin trotzdem nicht müde.

Das Traumsandgewerfe, weil es mich nur frustriert
Gehört abgeschafft: Ich fühl mich gähn-manipuliert!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s