Schreibgedanken (4)

Marketing-Überlegungen zur Buchmesse. Die Leipziger Buchmesse #LBM wirft ihre Schatten voraus. Und sie veranlasst mich zu der jp1Überlegung, in einem der kommenden Jahre vielleicht auch in einen kleinen Stand zu investieren. Allerdings muss bis dahin erstmal Lesestoff von mir vorliegen. Irgendwann ist es dann für mich an der Zeit, marketingmäßig mal die Initiative zu ergreifen um in Sachen Selbstvermarktung voranzukommen. Allerdings muss ich mich dann für einige wenige Genres entscheiden, um mich nicht zu verzetteln. Ich tippe mal auf Gedichte und vergnügliche Kurzgeschichten. Mein erster Krimi (DER ANRUFER) ist als Debüt ganz okay, aber noch etwas verkrampft. Also behalte ich die Messe mal für 2017 im Fokus und hoffe darauf, dass ich mir die Standgebühren mit weiteren Selfpublisher-Autoren mit ähnlichen Genres teilen kann… 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s