Als Täter mit dem Schichtbus zum Banküberfall?

IKARUS-66-a20530811GLOSSE. Es grenzt an Diskriminierung: Gauner, Schurken, Kriminelle und andere moralische Teufelsanbeter der Gesellschaft dürfen kein Geld mehr sparen, wenn sie nicht erwischt werden wollen.

Auto featSchuld ist eine kleine schwarze Box, die von Autoversicherern ihren preisbewussten autofahrenden Kunden angeboten wird. In den USA gibt es das schon – laut den Medien prüfen auch deutsche Autoversicherer wie die HUK COBURG diese Möglichkeit.

In diesem Gerät werden diverse Daten gesammelt, die zum Beispiel Auskunft darüber geben sollen, wann der Kunde wie schnell wohin fährt, ob er offensiv oder defensiv fährt, ob er zum Beispiel häufig scharf bremst und ob er bevorzugt Landstraßen, die Großstadt oder Autobahnen befährt. Daraus will jede der anbietenden Versicherungsgesellschaften dann mittels nach eigenen Maßstäben festgesetzter Wichtung eine Tarifeinsparung für die Autoversicherung errechnen. Während ein Anbieter z.B. Autobahnen und Bundesstraßen als tariferhöhend einstuft, weil dort die Geschwindigkeitenund die Unfallgefahr höher sei, tragen diese bei anderen Anbietern einer Autoversicherung zum Sparen bei. Aber auf diese Weise wollen die Versicherungsgesellschaften an die Daten ihrer Kunden ran.  Da braucht es schon einen teuren Tarif, damit die Einsparung sich irgendwann auch bemerkbar macht… denn mit über einhundert Euro Anschaffungs- und Einbaukosten muss man rechen. Ist das ein guter Deal für unbescholtene Bürger? Kommt drauf an.

Alle anderen Gauner sind sowieso bei diesem Spartrick außen vor. Denn wenn sie beispielsweise mit dem Auto zum Banküberfall fahren, sind sie die doppelt Gelackmeierten: Wann sie wohin gefahren sind, lässt sich wie gesagt nun einmal mehr leicht herausfinden. Eine rüpelhafte Fahrweise des Fluchtautos erschwert die angestrebte Tarifeinsparung ihrer Versicherung obendrein. Man wird sie also schnappen – und so tief, dass sie Gerichts- und Anwaltskosten davon bezahlen könnten, kann kein Versicherungstarif je sinken. Selbst wenn sie mit einem Auto flüchten, dass nur 25km/h fährt.  Also: Liebe Verbrecher, verzichtet  besser auf eine solche Box – oder fahrt wie andere auch mit dem ÖPNV zur Arbeit…!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s