Wer arbeitet, hat Vorfahrt. Leider.

„Wer arbeitet, hat Vorfahrt.“ Diesen Spruch habe ich heute lernen dürfen. Ein Kollege sagte ihn und hielt mir die Tür auf, damit ich jenen Rollcontainer, den ich gerade abgeladen hatte, ins Lager rollen konnte. Und dann fiel mir auf: Genauso tickt unsere Gesellschaft, in der es immer nur um Wettbewerb und Geld geht.


Und wenn Schäubles Haushalts-Null dadurch von Schwarz in Rot wechselt – die Sanktionen des ALGII sind grundgesetzwidrig und müssen der Vergangenheit angehören!


minibanner_2001Wer arbeitet ist in der Lage, sich mehr Dinge zu kaufen als jemand, der auf Sozialleistungen angewiesen ist. Denn ein Job bedeutet in der Regel auch Kreditwürdigkeit und sich nicht auf Stellen bewerben zu müssen, die als Vorschläge von der Arbeitsagentur kommen und oft gar nicht zur Situation des Bewerbers passen. Nur, um weiterhin ALG II zu erhalten und nicht durch Sanktionen so eingeschränkt zu werden, dass man jeden Cent dreimal umdrehen muss.

Aber bevor ich hier in „Das Wort zum Sonntag“ abdrifte – das sollte nur ein Denkanstoß sein.

Ich habe dem Kollegen, der gesagt hat, wer arbeitet, habe Vorfahrt, zugestimmt und verschmitzt geantwortet: „… stimmt… besonders freitags!“

Ein Gedanke zu „Wer arbeitet, hat Vorfahrt. Leider.“

  1. Es gab ja mal eine Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen, etwas, das scheinbar unfinanzierbar ist, aber wir brauchen uns nur die Verteilung von Reichtum in unserer Gesellschaft anzusehen, um zu wissen, dass es nicht um die Finanzierbarkeit geht. Wenn wir warten wollen, bis die Superreichen beschließen, einen größeren Anteil der Kosten unserer Gesellschaft zu übernehmen, wird das wohl noch dauern… Wer neunzig Prozent des Vermögens hält, sollte auch neunzig Prozent der Steuern zahlen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s