Mini-Anthologie mit komischen Lese-Quickies im Anrollen

0004Ein Ich-Erzähler namens Jerome bemüht sich um eine Extrabehandlung, die er sich von einer Komilitonin erhofft: Er nimmt einen Schreibwettbewerb über die Semesterferien zum Anlass, um ihr mit einer möglichst originellen Kurzgeschichte zu imponieren, was gar nicht so einfach ist.  Ihre quirlige und vorlaute Schwester Gesine funkt dazwischen, und zunächst scheint er bei ihr auf Granit zu beißen. Doch Melanie, so heißt die von ihm Angebetete, tritt auch in ein Fettnäpfchen…

Ob Jerome dadurch nun bessere Karten hat und worum es in seiner Story für den Schreibwettbewerb eigentlich geht, das steht wiederum in dieser kurzen Erzählung, die  demnächst in einer Anthologie mit weiteren amüsanten Kurzgeschichten erscheinen wird. Daran sind neben mir die Autoren Karin Kaiser, Valerie le Fiery, Frank Böhm und Harald Grenz Graf von Sternenberg beteiligt. Keine der unterhaltsamen Geschichten ist länger als 2000 Wörter, was in etwa 4 A4-Seiten entspricht.

So kommt dann diese Mini-Anthologie auch eher als Heft daher und könnte zum Beispiel als Pausenunterhaltung morgens, halb zehn in Deutschland zusammen mit einem Frühstückchen verschlungen genossen werden. *Schleichwerbung aus* Es ist eine Veröffentlichung als ebook (0,99€) und als Printversion (Preis noch offen) für Mitte November 2015 geplant.

Ein Gedanke zu „Mini-Anthologie mit komischen Lese-Quickies im Anrollen“

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.