Schönfärberei und tolle Dinge zum Aufregen

KalenderblattWochenrückblick. Nichts, aber auch gar nichts kann den Bayern die Wiesn vermiesen… auch keine Krisen, gell? 6Mio Besucher werden heuer erwartet, wie jedes Jahr. Und nein, Münchens alljährliche Oktoberbräurevolution ist diesmal kein Willkommensfest für die internationalen Neuankömmlinge, die aus den Zügen und Bussen steigen. Nicht, dass am Ende ein Refugee denkt, der ganze Bohei gilt ihm und seinesgleichen – iiwo. Auch wenn es so aussieht – alles Schönfärberei.

Auch VW hat es auswärts gerade schwer. 18 Mrd Dollar Strafe drohen dem Konzern in den USA, weil er eine Software benutzte, welche bei Dieselfahrzeugen Abgastestes erkennt und die Werte so weit drosselt, dass sie die strengen Kriterien der USA-Umweltbehörde erfüllen. Auf der Straße, also on the road again, da geht die Lucy dann aber ab: 10-bis 40-mal höher sind die Schadstoffwerte dann. Betrug? Naaein… allenfalls Schönfärberei.

Dabei kam mir in den Sinn, dass es ja längst auch ein System gibt, welches einen Ölwechsel beim Auto überflüssig macht, weil es die Schwebeteilchen und Rußpartikel herausfiltert und so eine ständige Weiterverwendung des einmal eingefüllten Öls ermöglicht. Ein deutscher Autokonzern kaufte das Patent für sehr viel Geld und ließ es im Giftschrank verschwinden. Auf dass niemand auf einer Ölbohrinsel arbeitslos werde. Alles nur Schönfärberei? Ich wollte, es wäre so.

Nein, wie wohnlich... so muggelig...fehlt nur noch ein Ölteppich
Nein, wie wohnlich… so muggelig…fehlt nur noch ein Ölteppich

Ein Gedanke zu „Schönfärberei und tolle Dinge zum Aufregen“

  1. Die Hilfe, die Bayer Otto Normalverbraucher den Flüchtlingen entgegen gebracht hat, ist menschlich gewesen, was nichts mit der CSU zu schaffen hat. Diese Politiker haben nichts besseres zu tun, als alles wieder einzureißen. Das Oktoberfest, ich weiß nicht, ob es Tradition genannt werden kann. Warum? Warum soll saufen traditionell sein? Ich bin auch vor vielen Jahren dort gewesen und habe nichts anderes als einen profanen Rummel erblickt….. Der VW Konzern gehört bisher über 50 % dem Land Niedersachsen. Die Begehrlichkeiten der ausländischen Konzernen sind schon immer groß gewesen….. Von diesem Oel, welches nicht ausgewechselt werden muss, habe ich vor Jahren auch schon gehört. Es ist für mich immer wieder nicht zu verstehen, dass ein paar Leute, die, den Großkonzernen vorstehen, die Geschicke der Welt alleine lenken können. Doch wenn etwas geschieht, dann sind es wir alle gewesen, weil wir angeblich dagegen nichts unternommen haben. Es k… m ich an! Uta
    Danke für die Gedanken!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s