Comedy Kultur News: Diesmal aus Bielefeld.

Bielefeld. Bei dem Versuch eines Bielefelder Autoren, ein Buch zu schreiben, kamen gestern eine Schreibblockade und eine abwegige Idee ums Leben. Trotz eines Blutalkoholwertes von 0,8 Promille und eines mittelschweren Fingerkrampfes konnte der 35jährige zwei A4-Seiten zu Papier bringen. Für die Schreibblockade kam jede Hilfe zu spät, sie erlag den zahlreichen Einfällen, als der Autor auf dem Weg vom Kühlschrank zum Bett plötzlich an seinem Schreibtisch Halt machte. Damit sank die Zahl der allein in Bielefeld lebenden Schreibblockaden unbekannten Schätzungen zufolge auf 325.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s