Da wollte ich immer hin

Ich bin stolz auf eines meiner neuesten Gedichte. Auch wenn Eigenlob bekanntlich stinkt, ich finde, es ist gut geworden. Das Gedicht zeichnet sich aus durch eine eigentümliche mischung von Schwermütigkeit und augenzwinkerndem, Leisen Humor. Da wollte ich immer hin, auch mit meinen bisherigen traurigen Gedichten; die übrigens nicht autobiografisch sind, sondern nur als Übungsversuche in diese Richtung entstanden. merkelklatschnclappingplzIhr könnt das Werk demnächst sicher lesen, zusammen mit anderen neuen Gedichten, die alle Nach 2013 entstanden sind.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s