Mir doch egal: Facebook wird noch neugieriger

funny-cartoon-pictures-68An einer Stelle, wo jeglicher Widerspruch schwerfällt, eröffnet das Mega-Portal Facebook seinen Usern dieser Tage durch die Blume, dass es mal eben die Geschäftsbedingungen etwas verändert hat und alle, die ab 1.JAnuar des neuen Jahres noch FB nutzen, sich auf diese Weise automatisch einverstanden erklären. Kein Widerspruchsbutton, kein Hinweis darauf, was man tun muss, wenn man nicht einverstanden ist. Denn immerhin bedeutet das, das Surfverhalten und die Userdaten werden noch intensiver ausgespäht und genutzt. In der Folge wird man als argloser Facebooker dann mit noch mehr Spam und vermeintlich zielgruppengenauer Werbung genervt. Die Info von Facebook impliziert, dass man, wenn man nicht einverstanden ist mit dieser Ausspäherei, Facebook doch ab Januar nicht mehr nutzen sollte. Bei bald 3 Mrd Usern kann man sich diese Vorgehensweise leisten. Ich hingegen trage mich mit dem Gedanken, Facebook dann den Rücken zu kehren. Allerdings werden mir dann meine virtuellen Freunde sehr fehlen. Also muss ich entscheiden, ob mir meine Privatsphäre wichtiger ist als der Kontakt mit meinen Facebookfreunden. Und ich sag´euch was: Das ist sie… nicht. Mir ist sch+++egal, wer welchen Mist meint, über mich zu wissen oder speichern zu müssen. Ich grüße meine Follower in- und außerhalb des Internets! Ihr werdet nie wissen, wer und wie ich wirklich bin… 😉

Ein Gedanke zu „Mir doch egal: Facebook wird noch neugieriger“

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.