marschbefehl (nva-gedicht 1983/2014)

nva_forumDEjoachimroehl_postenturmeine kompanie bäume marschiert vorbei
räder trommeln auf schienen
häuser tarnen sich mit feldgrau
vorm novemberfrost
heran stürmt ein wärterhaus
hinter der nächsten kurve
flink in deckung gehend
in linie zu einem glied
halten telegrafenmasten wache
zwischen ihnen warten blasse träume
auf das kommando weggetreten
anwesenheit ist order
aber sehnsucht keine munition
ihr vorrat wächst jedoch
klopfenden herzens
denke ich ans stellungbeziehn
und in dem zusammenhang immer
wieder auch an dich
©überarb. 2014

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.