Aktuelles Urteil: Bibliotheken dürfen ebooks anbieten

asdasdIn den Nachrichten habe ich gerade von einem Gerichtsurteil gehört, dass es Bibliotheken gestattet, Bücher aus ihrem bestand zu digitalisieren und als ebook zu verleihen. Dazu müssten sie nur das entsprechende Werk einmalig als ebook erwerben, hieß es weiter. Nicht gestattet sei es den Lesern dann jedoch, das entsprechende ebook zu kopieren und für eigene Zwecke abzuspeichern ( z.B. auf USB-Stick) Geklagt hatte ein Verlag, der gegen die Digitalisierung eines seiner Sachbücher vorgehen wollte.

Ich finde dieses Grundsatzurteil ebenso zeitgemäß wie nachvollziehbar. Autoren müssen schließlich auch damit rechnen, das Verlage sich das Recht vorbehalten, einmal gedruckte und veröffentlichte Bücher nachträglich zu digitalisieren. Warum auch nicht, trägt es doch mitunter zur Erweiterung des Leserkreises bei.

Und bei Lehrbüchern kann man so die Lernmethode selbst wählen: Klassisches Selbststudium mit „richtigen“ Büchern steht dann digital unterstütztem Lernen gegenüber.

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.