Alles voller Kunst (Galeriebesuch)

Weite, dargestellt mit schlichter Farbe.
Wieder platzt sie auf, die Fernweh-Narbe
Träume, schon verloren geglaubt, erwachen
Bilder trocknen Tränen, ersticken Lachen

Rechts und Links flankieren sie den Erker
Befreien meine Träume aus ihrem Kerker
Der Künstler freut sich, sie zu präsentieren
Und hofft, dass sie bald Wohnungen verzieren

Nägel ächzen unter schweren Bilderrahmen
Aquarelle mit und ohne Namen
Ölgemälde, Skizzen, Kupferstiche
Alles voller Kunst. Beinah entwiche
Mir angesichts des großen Künstlers Gabe
Aus meinem Antlitz noch die letzte Farbe.

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.