we are family…und das ist auch gut so

exclWas ich immer schon mal sagen wollte – entgegen dem Trend will ich eigentlich keine Tausend Drillionen Follower haben, so dass mir die Kontrolle vollkommen entgleitet und  ich nur eines möglichst großen Fankreises wegen darauf pfeife, wer und was mich hier so begleitet.  Deswegen bin ich froh und guter Dinge, so lange alles übersichtlich bleibt.  Also alles unter 100 Follower ist cool und suuuper….  Vielleicht habe ich ja auch ein wenig Angst vor der Verpflichtung, die man gegenüber einer größeren Followermenge dann hat – nämlich massenkompatibel zu sein und in die Beliebigkeit abzurutschen. Wenn mich zum Beispiel jemand anmailt, ist es mir wichtig, ihn/ sie als Follower zu erkennen und entsprechend reagieren zu können. Tausende Follower sind nicht gleichzusetzen mit tausenden Fans und daher schwer individuell zu behandeln.  Das artet in Arbeit aus, die ich nicht haben will und muss.

Ein Gedanke zu „we are family…und das ist auch gut so“

  1. Da ist was dran … und solange du nicht bei FB bist wird es sich auch nicht zu sehr ausdehnen … da kommen die meisten her denke ich … bei dir bleibt es eben intim *ggg*

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.