Vorweihnachtszeit

Vorweihnachtszeit. Dieses Gedicht ist ein Pendant zu meinem „Großstadtadvent“… Und ich finde es ebenso alarmierend wie beruhigend, dass  auch andere in der (Vor-)Weihnachtszeit  ähnliche  Dinge wahrnehmen wie ich… Damit ihr vergleichen könnt: Hier meine Version der Vorweihnachtszeit:

Großstadtadvent

Sein halbes Scheckheft bei sich habend
Begibt man sich nach Feierabend
Stadteinwärts Richtung Weihnachtsmarkt

In den Geschäften herrscht Gewimmel
Und rastlos klingt die Ladenbimmel
Es riecht nach Schweiß und Herzinfarkt.

Ist man besonders wählerisch
Für seiner Liebsten Gabentisch
Braucht´s Nerven, Geld und Kondition

Gezielt durchkämmt man alle Läden
Von den Basaren nicht zu reden
Ein leeres Scheckheft ist der Lohn.

Erschöpft, verausgabt und gestresst
Von Schweiß und Regen durchgenässt
Schlägt man den Weg nach Hause ein

Bedrohlich hupen Karussells
Ein Chor singt blechern: Jingle Bells.
Und: Lasst uns froh und munter sein.

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.