Wann ist eine Kurzgeschichte eine Kurzgeschichte?

SD530009Meine Kaffeehausgeschichte fällt schon mal durch das Auswahlraster für die Anthologie beim Wendepunkt Verlag, erfuhr ich heute. Der einfache Grund: Sie ist zu lang. Was für ein Trost, dass ich vorab ein einigermaßen kurzes Gedicht gesendet hatte, um wenigstens eine Chance zu haben. Aber: Wie lang darf eigentlich – mal abgesehen von Vorgaben für Anthologien – eine Kurzgeschichte werden, damit es noch eine ist? Oder was charakterisiert eine Kurzgeschichte? Muss es immer um Wendungen, Konflikte, Probleme und Lösungen gehen? Ich denke, wenn es gut gemacht ist, kann eine Kurzgeschichte auch einfach nur erzählen, bzw. wie ein Roman oder eine Erzählung die Figuren ein Stück ihres Weges begleiten, mal näher dran sein, mal distanziert… Oder?

Wie dem auch sei… Das Beste ist, man schreibt erstmal drauf los und überlässt das Analysieren und Zuordnen der Ergebnisse später Anderen.

Kommentare

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.